Des Täufer’s Weihung – Das Studionkloster

Das Studionkloster zu Konstantinopel, oder auch Studioskloster genannt, war eine Gründung des oströmischen Konsuls Studios. Es muss wohl um das Jahr 454 n. Chr. gewesen sein, als der Klosterbau eingeweiht und feierlich Johannes dem Täufer gewidmet wurde.
Mit seinen bis zu 700 Mönchen war es eines der bedeutendsten weit über die Grenzen des Reiches hinaus, bis hin zum fernen Russland. In seiner Schreibschule entstanden viele Regelungen und Inhalte zum christlichen Glauben, die in einer eigenen großen Bibliothek mit vielerlei anderen klassischen Werken u.a. der Antike aufbewahrt wurden. Kaiser wurden hier ausgebildet oder zogen sich nach deren Abdankung hierhin zurück. Das Kloster stellte außerdem 2 Patriarche, Päpste der Ostkirche.
Wie so viele andere Bauten der Hauptstadt, so wurde auch die Anlage bei der Plünderung durch die Kreuzfahrer 1204 zerstört. Nach dem es die Römer 1293 wieder aufbauten, wurde das Kloster noch weitere 262 Jahre von Mönchen verwaltet, ehe die Osmanen daraus eine Moschee machten. Nach einem Großbrand ist es heute Ruine.

 

Geschichte:

 

……Und es zog ganz Judäa zu ihm hinaus und alle Jerusalemer, und sie ließen sich von ihm im Jordanfluss taufen, wobei sie ihre Sünden bekannten. Und Johannes trug ein Gewand aus Kamelhaaren und einen ledernen Gürtel um seine Hüfte, und er aß Heuschrecken und wilden Honig. Und er verkündigte und sagte: „Nach mir kommt der, der stärker ist als ich; ich bin nicht wert, mich zu bücken und ihm den Riemen der Sandalen zu lösen. Ich habe euch mit Wasser getauft, er aber wird euch taufen im Heiligen Geist“…….

Markusevangelium 1, 2-8.

 

Weihrauch, einst Geschenk der heiligen Könige, durchströmt alle Winkel der großen Halle. Der weiße Rauch bahnt sich seinen Weg entlang der Heiligen, die in Mosaiken verewigt auf einen jeden mahnend herabblicken. Gottesfürchtige und bußfertige scheinen sich in ihrer Umgebung sicher aufgehoben zu fühlen.
Innerhalb dieser Mauern heißt es, dass Arbeit und Glaube zutiefst miteinander verbunden sind.
Ein Ort der Überzeugung und Hingabe zu dem einen Gott. Hier werden mehrfach am Tage Predigten und Gebete durch den Studitenorden durchgeführt.
Doch diesmal befindet sich niemand in der Gebetshalle.
Auf Grund des plötzlichen Besuches von Epiphanios, Patriarch zu Konstantinopel, wurde sich rasch im Innenhof des Klosters eingefunden…..

 Des Täufer's Weihung - Das Studionkloster

Des Täufer's Weihung - Das Studionkloster

Des Täufer's Weihung - Das Studionkloster

Des Täufer's Weihung - Das Studionkloster

Des Täufer's Weihung - Das Studionkloster

Des Täufer's Weihung - Das Studionkloster

Des Täufer's Weihung - Das Studionkloster

Advertisements